Zu den Inhalten springen
Soforthilfe Witten
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Soforthilfe Witten

Erfahrungsberichte

Unterstützung für Pflegende
Frau Schmidt (Name geändert) hat uns telefonisch erreicht. Sie lebt alleine zu Hause.

Bis vor Kurzem hat sie ihre Mutter, die körperlich geschwächt und hochgradig verwirrt war, zu Hause gepflegt. Ihre Mutter lebt jetzt in einem Pflegeheim. Frau Schmidt musste dann aus der gemeinsamen Wohnung in eine kleinere Wohnung umziehen. Sie fühlt sich im Moment erschöpft. Wir vereinbaren sofort einen Hausbesuch, im Verlauf dessen sie mir schildert, dass sie sehr schlecht schlafe und sich antriebsarm fühle.

Ich schlage ihr vor, für sie einen Termin bei einem niedergelassenen Psychiater zu vereinbaren und mit diesem zu besprechen, ob er Ambulante Psychiatrische Pflege verordnen könne. Ich habe sofort Kontakt mit einer Praxis aufgenommen. Wir haben dann vereinbart, dass Frau Schmidt für den folgenden Tag einen Termin bekommen kann. Dazu habe ich sie begleitet, was sie sehr erleichterte.

Der Arzt hat Frau Schmidt Medikamente verordnet und eine Verordnung über Ambulante Psychiatrische Pflege ausgestellt. Direkt im Anschluss habe ich Kontakt zur Ambulante Psychiatrische Pflege aufgenommen, so dass die Patientin sofort ambulant betreut und unterstützt werden konnte.

Ein helfendes Netzwerk
Frau Schulze (Name geändert) ruft an einem Vormittag an. Sie hatte unsere Telefonnummer von einem Pflegeheim bekommen, in dem sie erfolglos versucht hat, ihren Ehemann in der Kurzeitpflege unterzubringen. Leider war dort zum damaligen Zeitpunkt kein freier Platz vorhanden. Sie berichtet weinend, dass ihr Mann hochgradig verwirrt sei und intensive Betreuung bräuchte. Nachts uriniere er überall in der Wohnung. Sie schaffe es nicht mehr, die Versorgung  ihres Mannes zu gewährleisten und fühle sich überlastet.

Ich schlage ihr vor, ihren Ehemann stationär im St. Marien Hospital Eickel unterzubringen und biete ihr an, das zu organisieren. Anschließend könnten wir ihren Mann abholen um ihn zur stationären Aufnahme zu begleiten. Das konnten wir am gleichen Tag noch umsetzen.

Danke
Wir bedanken uns für die freundliche Betreuung und für die Aufklärung unserer Rechte, die man als Pflegebedürftige Person hat.

Es war sehr hilfreich für uns, Sie als Unterstützung zu haben und dass Sie immer schnell vermitteln konnten.

Super hilfreiche Beratung!!!

Danke.

© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz.